Dorf Frille
+

Dorf Frille

In Frille stießen das Machtgebiet der Herren vom Berge (Sitz war das heutige
Porta Westfalica-Hausberge) auf das der Grafen von Schaumburg, was zu
einem Jahrhunderte langen Grenz- und Hoheitsstreit führte. Die Folge war, dass die Grenze zwischen Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen mitten durch das Dorf in einem Gewirr von Kurven und Winkeln verlief.
Erst am 1. Oktober 1971 kam es zu einem Staatsvertrag zwischen beiden
Ländern: Die Gemeinde Frille, Kreis Schaumburg-Lippe (Niedersachsen),
wurde Nordrhein-Westfalen zugeordnet und mit der Gemeinde Frille, Kreis
Minden (Nordrhein-Westfalen), vereinigt.Der Gang durch Frille zeigt folgende
Sehenswürdigkeiten:
• Evang.-luth. Kirche (1910/1911)
• Freithof, Kaisereiche
• Brakfeld (sehenswerte Gebäudeensemble)
• Waschplatz an der Aue
• „Alte Molkerei“ • Mühlenbauhof mit Mühleninformationszentrum
• Dorfbrunnen
• Befreiungseiche und Vereinigungsgedenkstein
• Gedenkstein zur Erinnerung an die ehemalige Friller Synagoge
• Historische Landesgrenze
• Jüdischer Friedhof


Öffnungszeiten

F. M. Duwenkamp, Brunnenweg 22, 32469 Petershagen, Tel. 05702/851121, E-Mail: info@architekturbuero.duwenkamp.de;
„Viets Kulturund Dorfcafe“, Erstes Dorf 6, Öffnungszeiten:
Samstag und Sonntag von 14.00 - 18.00 Uhr,
Ansprechpartnerin: Renate Lindau, Tel. 0151/52487497;
Ferienwohnungen auf dem „Rothehof“,
Ansprechpartner: Henrik Prange, Rothehof 1a, Tel. 05702/839140;
Mühlenbauhof und Mühleninformationszentrum,
Übernachtungsmöglichkeiten,
Schwarzer Weg 2, Tel. 05702/2694


Kontakt

Dorf Frille
Erstes Dorf 6
32469 Petershagen

0172-9807914


Ihr Merkzettel

0 Objekte

Sehenswertes ...

  • ... nach Regionen
  • ... nach Themen

Noch mehr Sehenswertes

Oppenweher Moor

Haben Sie schon mal einen himmelblauen Moorfrosch gesehen? Oder wie sich die Wattebäusche des Wollgrases im Wind wiegen? Hier in der Oppenweher Moorlandschaft – einem Glanzlicht im ...  Weiterlesen
Mehr entdecken!

Wo Sie uns treffen ...