Kurgebiet Vlotho
+

Gutes Klima dank Quellen und Moor

Kurgebiet Vlotho

Die Entdeckung von Quellen in Vlotho 1753 war in Verbindung mit dem guten Klima und dem Moor der Grundstein für den dortigen Kurbetrieb. Die beiden Kurbetriebe Bad Seebruch und Bad Senkelteich wurden 1818 beziehungsweise 1866 gegründet. Seit 1978 ist Vlotho ein staatlich anerkannter „Luftkurort mit Kurmittelbetrieb“. Zum Kurgebiet gehört ein großer Kurpark mit Spielplatz am Haus des Gastes, einem Klang- und einem Bachblütengarten, sowie beschilderte Kurwanderwege. Auch verschiedene Cafés und Restaurant laden zur Einkehr ein.

Das Kurgebiet um Bad Seebruch und Bad Senkelteich liegt ca. 4 km südlich der Altstadt von Vlotho im Tal der Linnenbeeke.

Wenn Sie den Besuch des Kurgebietes in eine Radtour einbinden möchten, eignen sich der Soleweg (Südkurs oder kurzer Abstecher von der Mitteltrasse), die Wittekindsroute (kurzer Abstecher), die Tagestour 1 „Vlotho – sportlich genießen am Rande des Weserberglandes“, sowie die Naturtour 1 durch Vlotho.

Vom Bahnhof in Vlotho aus erreichen Sie das Kurgebiet nach 5,5 km steigungsfreier Fahrt. Um den Weg von dort aus bis in das Kurgebiet zu finden, können Sie den bereitgestellten GPS-Track auf Ihr Navigationsgerät laden oder den Kartenausschnitt ausdrucken. Unterwegs bietet das beschilderte Radnetz zusätzliche Orientierung. Sie folgen hier den Wegweisern nach Valdorf bzw nach Bad Seebrunch und Bad Senkelteich. Der Weg führt Sie vom Bahnhof zunächst durch das Zentrum von Vlotho, sodass sich hier bereits eine Pause im Eiscafe oder ein Abstecher zur Burgruine anbieten. Auf dem Rückweg können Sie den Ausflug mit einem Besuch des Waldfreibades Vlotho ausklingen lassen, das direkt am Radweg liegt.


Kontakt

Kurgebiet Vlotho
Bäderstraße 23
32602 Vlotho

www.vlotho.de


Ihr Merkzettel

0 Objekte

Sehenswertes ...

  • ... nach Regionen
  • ... nach Themen

Noch mehr Sehenswertes

Gut Neuhof

Geschichte Das Gut Neuhof entstand 1599 durch die Zusammenlegung von vier Adelshöfen der Vorburg Schlüsselburg. Zu Beginn des 18. Jahrhunderts erfolgte durch Johann Voigt ein vollständiger ...  Weiterlesen
Mehr entdecken!

Wo Sie uns treffen ...