Bauernbad Randringhausen
+

Erholungsort mit Kurmittelbetrieb im Norden der Stadt Bünde

Bauernbad Randringhausen

Das Ziel

Im Norden der Stadt Bünde liegt das Bauernbad Randringhausen, ein anerkannter Erholungsort mit Kurmittelbetrieb. Bereits 1728 gab es den ersten Gesundbrunnen in Bünde. Heute befindet sich hier die einzige staatlich anerkannte Jod-Schwefel-Quelle in NRW. Kurgäste können sich mit Jod-Schwefel-Moorbädern, Schwefelmoorbädern oder Bewegungsbädern erholen. Zu weiteren Aktivitäten laden die Rundwanderwege, der gepflegte Kurpark und das gastronomische Angebot ein. Der Kurbetrieb spricht vor allem Personen mit rheumatischen Erkrankungen, Ischiasbeschwerden, Gicht, Nerven- und Frauenleiden an und bietet Rehabilitationsmaßnahmen nach Hüft-, Knie-, und Wirbelsäulenoperationen an.

Der Weg

Mit dem Fahrrad erreichen Sie den Erholungsort Randringhausen am besten auf der Bauernbad Radelroute, die von Bünde aus auf einem 36 km langen Rundkurs zu den alten Bauernbädern der Umgebung führt. Nach dem Start in Bünde am Bahnhof erreichen Sie Randringhausen je nachdem in welcher Richtung Sie die Route befahren, nach 5,4 oder 6,9 km. Zu empfehlen wäre die etwas längere Strecke mit Fahrtrichtung gegen den Uhrzeigersinn, da diese Route noch ein Stück entlang der Else und durch das schöne Mühlenbachtal führt, sowie insgesamt weniger Steigungen aufweist, als die westliche Verbindung.

Auch auf den Tagestouren 3 „Werre, Else und Stift Quernheim“ und 5 „Kulturlandschaft zwischen Elseaue und Wiehengebirge“ können Sie eine ausgiebige Pause im Erholungsort einlegen.


Anschrift

Bauernbad Randringhausen
Bäderstraße 102
32257 Bünde


Ihr Merkzettel

0 Objekte

Sehenswertes ...

  • ... nach Regionen
  • ... nach Themen

Noch mehr Sehenswertes

Andreaskirche Hüllhorst

Die Andreaskirche in Hüllhorst ist die Pfarrkirche der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Hüllhorst, die dem Kirchenkreis Lübbecke der Evangelischen Kirche von Westfalen angehört ...  Weiterlesen
Mehr entdecken!

Wo Sie uns treffen ...